DIE MODELLE. DIE HISTORIE. DER GRÜNDER. DAS AKTUELLE. DIE ANDEREN.
D Faszination DioramaD Modellbau heute Messe-Report


  
 Nürnberger Spielwarenmesse 2008   

 

Mehr Infos
zur Messe einfach hier klicken!

MARKTSTART 2008

► Wiking Control87

RÜCKSCHAU 2006

► Messe-Review
 



 


Überzeugend: die neue Drehleiter-Generation von Metz
 - damit geht Wiking in die Pole-Position Fotos:
©wiking-story.de

 


   
 WIKING NEUHEITEN 2008

Vielversprechende Silberlinge: Der große Messereport aus Nürnberg

DIE SPIELWARENMESSE in Nürnberg bewies einmal mehr, dass sich das Warten auf die Neuheiten gelohnt hat. Wiking sorgte gleich für mehrere Überraschungen. Sowohl die neue Drehleiter von Metz, als auch die 70er-Jahre-Generation des Fendt Farmer wurde vorgestellt. Und bemerkenswert: Bereits angekündigt wurden der Ford Granada 1 und der VW Porsche 914. Wiking Control87, das in diesem Jahr zur Auslieferung kommen soll, wurde zugleich als innovative Spielidee mit dem ToyAward 2008 ausgezeichnet - die international besetzte Jury wählte das Produkt in der Kategorie "Klein und fein" aus. Der Handel reagierte mit großem Wohlwollen auf die technische Innovation, aber auch auf die zahlreichen Neuheiten, die im Laufe des Jahres  in repräsentativer Box (Foto rechts) zur Auslieferung kommen sollen. Besonders beeindruckend: Wiking gibt 2008 Gas im Maßstab 1:32: der John Deere 6930 und der Claas Axion 850 brillierten mit der gleichen Detailfeinheit wie das Premierenmodell zum Jahresende 2007.


 MEHR INFOS ZU WIKING CONTROL87 HIER


So kommt Wiking Control87 in den Handel
Foto:
©wiking-story.de
 


Die neue Generation des UNIMOG ist da - der U 20 kommt



► Mehr zum Original - auf Foto klicken!

Die Unimog-Chronologie bei Wiking wird fortgeschrieben: der U20 macht als Silberling einen kompakten Eindruck. Auf der Messe waren außerdem die Versionen mit Ladekran und Schneepflug zu sehen

Fotos: ©wiking-story.de / Originale: Hersteller

   


           
 

DIE UNIMOG-STORY bei Wiking lebt: Bereits als Silberling stellte Wiking auf der Nürnberger Spielwarenmesse die 87-fache Verkleinerung des Unimog U20 vor. Zu sehen war die Standardversion mit Pritsche sowie die Ausführung mit Ladekran und Schneeschild. Damit wird die seit Beginn der 50er-Jahre modellbauerische Begleitung der Unimog-Familie mit einem eindrucksvollen Modell fortgesetzt. Der U20, der mit Pritsche Premiere feiert, ist auch im Maßstab 1:87 kompakt und wendig. Das ist allzu verständlich, denn das Vorbild wurde für den Ganzjahreseinsatz in Städten und Gemeinden konzipiert.

Das Wiking-Modell vom Unimog zeigt den authentischen Charakter des Universaltalents. Mehr noch: Vorbildgerecht und funktionell fährt ein neues Brandschutzmodell ins Programm. Feuerwehrfreunde dürfen mit Spannung auf die neue Drehleitergeneration von Metz warten. In Nürnberg war der Silberling ebenso zu sehen wie die bereits auslieferungsbereite Variante in kompletter Detailgestaltung und Bedruckung. Damit erhält das in den letzten Jahren konsequent ausgebaute Feuerwehrprogramm abermals Verstärkung. Gerade Drehleitern zählen zu den aufwändigsten und kostspieligsten Neukonstruktionen im Modellbau.


Die Kurzhauber von Mercedes Benz sind Verwandlungskünstler
 





Der Mercedes Benz Kurzhauber wird bei Wiking durch die Variantenmöglichkeiten wirklich alltagstauglich.
Die ersten Silberlinge zeigen die Möglichkeiten, die Wiking bereits beim Rund- und Eckhauber von Magirus realisierte.
Im April steht der Lkw mit Pritsche und Plane (unten) zur Auslieferung bereit.
Fotos:
©wiking-story.de

DIE KURZHAUBER-REIHE von Mercedes Benz ist die schönste Überraschung bei Wiking. Denn nach dem Rundhauber und dem Eckhauber von Magirus verstärkt Wiking damit seine Aktivitäten erneut bei den historischen Lkw. Das Fahrerhaus mit angesetzten Außenspiegeln, filigranen Scheibenwischern und integriertem Kühlergrill mit eingesetzten Leuchten überzeugt den Betrachter - die Proportionen stimmen.

Selbstverständlich nutzt Wiking die Möglichkeiten der vielfältigen Aufbauvarianten. So waren Silberlinge mit Möbelkoffer, Feuerwehr-Werkstattwagen, aber auch als Kipper und besonders reizvollen Getränke-Lkw zu sehen. Der Werkstatt-Koffer dürfte auch als Postfahrzeug zum Einsatz kommen - das Klassiker-Programm wächst also ansehnlich. Wer sich den Kurhauber aus historischen Formen ansieht, erkennt den Wiking-Quantensprung.


Klassiker-Lücken werden mit Fendt Geräteträger und Farmer geschlossen


 



Zwei Generationen des Fendt Farmer und der legendäre Geräteträger
Fotos: ©wiking-story.de

 

SEINE MARKTBEDEUTUNG bei den landwirtschaftlichen Modellen baut Wiking 2008 aus. Um die Klassikerchronologie zu ergänzen, miniaturisieren die Berliner Modellbauer den Fendt als Farmer 2 und Farmer 2S. Aber auch der charakteristische Fendt-Geräteträger fährt ins Programm. Angesichts der Kombinationsmöglichkeiten, die jedes Modell aufwerten und attraktiver machen, hat Wiking den Fendt Farmer mit Dach und Mähwerk vorgesehen. Den Marktoberdorfer Geräteträger wird’s ebenfalls mit Mähwerk geben. Derweil versucht Herpa zaghaft und wenig vielversprechend mit landwirtschaftlichen Modellen Programmdefizite wettzumachen - der Anschluss an den Markt ist aber bei den Klassikern wie auch in der Landwirtschaft dauerhaft verpasst.

 


Maßstab 1:32: Claas Axion & John Deere 6930

                                                                    


Detailreichtum im Maßstab 1:32: Johne Deere 6930 und Claas Axion 850 Fotos: ©wiking-story.de
 

Der Einstieg in den internationalen Die-Cast-Maßstab 1:32 bei Landwirtschaftsmodellen überraschte zum Jahresende 2007 Sammler und Fachhandel gleichermaßen. Der Erfolg der beiden Debütanten gibt der Ausgestaltung dieser Reihe mit weiteren Modellen Recht. 2008 baut Wiking den topaktuellen Claas Axion 850 sowie den John Deere 6930. Beide Miniaturen zeigten die Schlepper von ihrer faszinierendsten Seite. Die Marktoffensive von Wiking findet im Wettbewerb Respekt und scheint Sorgen auszulösen. Anders ist es nicht zu erklären, dass Schuco 2008 ebenso überraschend wie schnell mit landwirtschaftlichen Modellen in 1:32 nachzog, nachdem man einst ausschließlich auf 1:43 setzte.

Aus Zinkdruckgusselementen in Handarbeit zusammen gebaut und mit vorbildgerechtem Bedruckungskomfort ausgestattet präsentiert Wiking beide Traktoren im Laufe des Modelljahres 2008.  Landmaschinenbegeisterte werden weiterhin Spaß an der Wiking-Serie in 1:32 finden. Sie wendet sich an all jene Miniaturfreunde, die technikbegeistert sind und das Besondere zu schätzen wissen. Klar, dass hier nicht nur angestammte Wiking-Freunde angesprochen werden. Das Farmer-Thema ist keineswegs auf den Maßstab 1:87 beschränkt, den Wiking ja bereits seit langem ausgestaltet. Kein anderer Hersteller kann solch eine souveräne Sortimentsperformance beweisen. Aber es gibt eben auch Liebhaber, die den "großen Maßstab" bevorzugen. Für sie ist jetzt vorgesorgt.


Die 1970er-Jahre: Nach Opel Rekord folgen VW Porsche & Ford Granada 


Der Opel Rekord D kommt auch als Taxi - nicht so die Wellblechgarage, die als Silberling-Dekoration diente. Bereits im April erscheinen der Opel Rekord D in himmelblau und der Commodore B im bicoloren Bronzemetallic mit schwarzem Vinyldach.
Fotos: ©wiking-story.de

Youngtimer mit Klassiker-Charakter: In Nürnberg kündigte Wiking den VW Porsche 914 und den ersten Ford Granada an.
Silberlinge waren noch nicht zu sehen, weil sich beide Modelle noch in der Konstruktionsphase befinden.
 


Ausblick auf die April-Auslieferung




 

 

Fotos:
©wiking-story.de

    Seitenanfang     Startseite   

   

Copyright ©wiking-story.de