DIE MODELLE. DIE HISTORIE. DER GRÜNDER. DAS AKTUELLE. DIE ANDEREN.
Die Drahtachser. Der große Maßstab. Die Werbemodelle. Die Spur N.
D D Veltins-Editionen. Rosenbauer.
d


  
 Ergänzung zum Programm    

Industrieaufträge besitzen eine eigene Dimension. So hat es die 87-fache Verkleinerung den Brauern von Veltins angetan – seit 2000 sammeln sie die illustren Modelle. Entstanden ist seither ein authentischer Querschnitt durch 50 Jahre Brauereigeschichte! Vor allem bemerkenswert: Mit einem hohen drucktechnischen Komfort werden die Miniaturen in Berlin per Tampondruck in das richtige Corporate Design gehüllt. Wenn's die Epoche erfordert, kann Wiking auch die historischen Vorgaben erfüllen - High-tech macht's möglich.
 

 


   
 WERBEMODELLE MIT EIGENER AURA
Wiking ist seit den 50er-Jahren für
viele Unternehmen die beste Werbung

ALS "WERBEMODELLE" sind Wiking-Miniaturen seit jeher begehrt. Doch präziser gesprochen, geht’s um sogenannte „Industrieaufträge“. Also jene Modelle, die seitens der Automobilhersteller oder anderer Unternehmen in Auftrag gegeben und von Wiking auftragsgemäß geliefert wurden. Von Beginn an pflegte Wiking vornehmlich den Kontakt zur Automobilindustrie, um die Miniaturen natürlich auch dort „unterzubringen“, wo die größte Affinität bestand. Volkswagen und Mercedes Benz wurden so zu langjährigen Kunden – bis heute. Sie vertrieben die Modelle in den letzten 50 Jahren fernab des Fachhandels über ihr eigenes Vertriebsnetz. Schon in den 50er-Jahren kamen Aufträge aus unterschiedlichen Branchen hinzu, die mit einem Wiking-Modelle mit individueller Bedruckung auf sich aufmerksam machen wollten. Sie wurden seltener als klassisches Gratis-Werbemittel eingesetzt – im Vergleich zur Zahl der Industriemodelle blieben Werbemodelle deutlich in der Minderheit.

 

Die Schneekugel gehört zu den Neuheiten, die in den 90er-Jahren für einen Wiking-Impuls sorgten - Kreativität gilt als besondere Darstellungsform bei Industrieaufträgen.

 

DA MACHT eine Begriffstrennung zwischen Fachhandelsmodellen und Industriemodellen schon eher Sinn. Wiking geht das Thema von Industrieaufträgen – anders als andere Anbieter – traditionell sehr defensiv an. Angesichts der Sortimentsbeschränkung im nationalen Fachhandel ergaben sich erfreulicherweise Nischen, die große Marken mit viel Kreativität ausfüllten und damit das Thema Wiking um eine attraktive Sammelfacette bereichern. Veltins, Siemens und Post-Museums-Shop sind nur drei Beispiele. Gerade bei den Markeneditionen geht’s den Anbietern eben entgegen langläufiger Meinung nicht um gewinnbringenden, allenfalls kostendeckenden Umsatz, sondern vorrangig ums Image, was die oftmals aufwändige Bedruckung und Verpackungsgestaltung deutlich macht. Bei aller Euphorie für die alten Industriemodelle ist vielen bislang verborgen geblieben, dass die Auflage eines allseits zugänglichen Fachhandelsmodells heute geringer ist als die eines „Werbemodells“ früherer Jahre. ©wiking-story.de

Werbung in eigener Sache: Das VW Golf IV Cabrio gab's exklusiv für die Besucher der IAA am Messestand von Wiking. Der Golf besitzt darüber hinaus eine lange Wiking-Historie: Bereits der Golf I wurde gebaut und auch als Werbemodell an VW geliefert.

  
 Seitenanfang     Startseite
  

Copyright ©wiking-story.de